Arbeit

Arbeits-, Therapie- und Beschäftigungsbereich

Innerhalb der Tagesstruktur können unsere Bewohner in mehreren Arbeitsbereichen tätig werden.

Je nach den individuellen Fähigkeiten stehen unterschiedlichste Aufgaben zur Auswahl. Das beinhaltet Tätigkeiten, die hohe Anforderungen stellen und die durchaus mit der Arbeit in einer Werkstatt vergleichbar sind, aber auch solche, die ebenso von Personen mit höchstem Unterstützungsbedarf ausgeübt werden können.

An den Werktagen können unsere Bewohner sich in den folgenden Arbeitsbereichen einbringen:

Großküche

Auf dem Niedersachsenhof werden alle Mahlzeiten des Tages vor Ort in unseren Großküchen frisch zubereitet. Unsere Bewohner können hier in nahezu allen Phasen und Bereichen des Arbeitsprozesses Aufgaben übernehmen.

Das aus Koch oder Köchin und den jeweiligen Bewohnern bestehende Küchenteam kümmert sich um die Zubereitung der Hauptmahlzeiten und der Zwischenmahlzeiten. Hierfür werden die nötigen Lebensmittel nach Speiseplan zunächst gemeinsam eingekauft, verladen und gelagert. Nach der Zubereitung müssen die Zwischenmahlzeiten außerdem im Hause verteilt werden. Darüber hinaus ist die Arbeitsgruppe für die Reinigung der Arbeitsflächen und Arbeitsutensilien ebenso zuständig wie für die Lagerhaltung.

Köchin und Bewohnerin in der Großküche in Bosse 

Die Köchin mit Bewohnerin bei Vorbereitungen

Beim Zusammenlegen der Wäsche

Wäscherei

Ein weiterer Bereich, in dem unsere Bewohner tätig werden können, ist unsere hausinterne Wäscherei. Die im Niedersachsenhof anfallende Schmutzwäsche wird hier sortiert, gewaschen und danach zum Trocknen aufgehängt. Nach dem Trocknen wird sie abgenommen und zusammengelegt. Wenn nötig, wird die Wäsche gebügelt und gefaltet und danach wieder sortiert und entsprechend verteilt. Eine weitere Aufgabe, die in der Wäscherei gemeinsam mit den dort tätigen Bewohnern erledigt wird, ist das sogenannte Patchen: Dabei werden die Namen der Besitzer mit einem besonderen Drucker auf Etiketten gedruckt, die dann mit einem Patchgerät bei hoher Temperatur in die jeweiligen Kleidungsstücke eingeklebt bzw. gebügelt werden. Wie auch die Arbeit in der Großküche sind diese Tätigkeiten gleichzeitig ein gutes AdL-Training.

Arbeiten mit Holz

In unserer gut ausgestatteten Werkstatt können unsere Bewohner den Umgang mit den verschiedenen Werkzeugen und Maschinen zur Holzbearbeitung erlernen und bereits vorhandene Fertigkeiten festigen und ausbauen. Sie erhalten so einen Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten der Holzverarbeitung. Unter fachlicher Anleitung gestalten und bauen sie kleine Gegenstände aus Holz. Hier entstehen mit viel Spaß an der Sache und großer Liebe zum Detail zum Beispiel Vogelhäuschen, Spiele, Türschilder und vieles andere mehr. Auch an unserem Standort in Wohlendorf gibt es ein eigenes kleines Werkstattgebäude, in dem Holzbearbeitung möglich ist.

In der Werkstatt wird Holz bearbeitet
Töpferwaren aus dem Niedersachsenhof

Töpferei

Unsere Werkstatt bietet außerdem die Möglichkeit zur Arbeit mit Ton. Unter fachlicher Anleitung können unsere Bewohner hier zum Beispiel Vasen, Tassen oder auch Teekannen formen und töpfern. Der Umgang mit Ton ist ein sehr sinnlicher Vorgang, der viel Freude bereiten kann. Beim Töpfern können sich unsere Bewohner bei der Farb- und Formgebung einbringen und eigene Ideen kreativ umsetzen. Dem entsprechend entstehen in unserer Töpferei ansprechend gestaltete Gebrauchsgegenstände aber durchaus auch andere dekorative Objekte.

Gärtnerei

Die Gärtnerei des Niedersachsenhofs baut in Bosse und Wohlendorf eigenes Gemüse und Obst an. Sie bietet im Rahmen der an unser Wohnheim angegliederten Tagesförderstätte für unsere Bewohner umfangreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. Im Frühjahr werden in den Gewächshäusern an beiden Standorten Saatlinge vorgezogen, vereinzelt und später umgepflanzt. Unsere Bewohner kümmern sich um die Pflege und Bewässerung der Pflanzen und helfen bei der Ernte. Diese als sinnerfüllt empfundenen Arbeiten fördern das Verantwortungsbewusstsein und regen gleichzeitig zu Bewegung in frischer Luft an. Unsere Gärtnerei ist außerderdem für die Pflege und Unterhaltung der Außenanlagen, Zierpflanzen und Zaunlagen in Niedersachsenhof zuständig.

Bewohner mit Gießkanne im Garten
Bewohnerin mit Kaninchen im Arm

Tierhaltung

Der Niedersachsenhof hält neben Pferden und Ponys auch Schafe, Ziegen, Schweine, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen und andere Kleintiere. Mit großer Begeisterung und viel Liebe beteiligen sich unsere Bewohner an der Pflege der Tiere, übernehmen Reinigungsarbeiten von Weiden, misten die Ställe aus, füttern die Tiere und versorgen sie mit Wasser. Hierbei lernen sie nicht nur Verantwortung zu übernehmen, sondern üben auch, die Signale des Tiers zu deuten, die Perspektive zu wechseln und das eigene Verhalten entsprechend anzupassen.

 

Top